DAS BILD VOM KIND

 

„Einzige Möglichkeit über Kinder zu lernen, ist da, wo Kinder sich befinden. Wir müssen aufhören, abgehoben von ihnen über sie zu lernen.“               (Malaguzzi 1991)

  • Kinder, sind Forscher und Entdecker. Sie sind neugierig, lassen sich von unterschiedlichen Phänomenen ansprechen und versuchen sie zu verstehen.
  • Kinder können sich auf vielfältige Art und Weise ausdrücken. Kinder haben hundert Sprachen, können über Spiele, Bilder, Plastiken, Worte etc. artikulieren.
  • Kinder haben andere Zeiten. Kinder handeln nicht nach der Uhr, sondern geben sich Dingen hin, ohne an die Zeit zu denken.
  • Kinder besitzen große Potenziale. Jedes Kind verfügt über eine große Anzahl von Möglichkeiten, die in der Regel nicht ausgeschöpft werden.
  • Kinder sind aktive Konstrukteure ihres Wissens. Sie nehmen nicht passiv durch Belehrung, fertiges Wissen auf, sondern erstellen aus dem was sie hören und sehen aktiv eine individuelle Wissensstruktur.

Wir möchten eine pädagogische Einrichtung sein, in der das Kind forscht, erforscht, hinterfragt, überprüft und ernst genommen wird. Wir möchten den Kindern nichts überstülpen, sondern uns gemeinsam auf den Weg machen, Dinge zu verstehen.

 

 

Raum als "dritter" Erzieher
Raum als "dritter" Erzieher